Forstpraktikum in der Wachholderheide Kl. 7
Forstpraktikum in der Wachholderheide Kl. 7

Praktika

Zum pädagogischen Profil der Rudolf Steiner Schule Nürtingen gehören in den verschiedenen Klassen der Mittel- und Oberstufe für alle Schülerinnen und Schüler mehrwöchige Praktika, die außerhalb der Schule, aber während der Schulzeit stattfinden.

Forstpraktikum Klasse 7

In der siebten Klasse wird ein Forstpraktikum durchgeführt. Dabei verbringen die Kinder zwei Wochen in einem Landschulheim in Waldnähe. Unter sach- und fachkundiger Anleitung verrichten sie dort einfache pflegerische Waldarbeiten. Wichtig bei diesen Arbeitseinsätzen ist eine handlungsorientierte Arbeitsweise, bei der es auf konkret vereinbarte praktische Verbindlichkeiten ankommt.

Sozialpraktikum Klasse 8

In der achten Klasse findet ein Sozialpraktikum statt. Hier wählen die Schülerinnen und Schüler mit Beratung des Klassenlehrers bzw. der Klassenlehrerin Aufgabenbereiche in verschiedenen sozialen Zusammenhängen aus, die sie sowohl praktisch als auch emotional neben der täglichen Schule leisten können.

Landwirtschaftliches Praktikum Klasse 9

In der neunten Klasse arbeiten die Schulpraktikanten drei Wochen auf einem Bauernhof, einzeln oder zu zweit fern von zu Hause. Sie lernen dabei das Leben und die Arbeit in der Landwirtschaft kennen. Andere Menschen und neue Bezugspersonen stellen in anderen Zusammenhängen ungewohnte Anforderungen und erwarten Mitarbeit, Flexibilität und Selbständigkeit. Die Vermittlung auf die einzelnen Höfe, größtenteils im Bodenseeraum und in Oberschwaben, organisiert beratend der Gartenbaulehrer der Schule. Zusammen mit den Klassenbetreuern besucht er die Jugendlichen während der Praktikumszeit auf den einzelnen Höfen.

Feldmessen Klasse 10

In der zehnten Klasse findet das Feldmesspraktikum statt. Dieses bildet den Abschluss der Trigonometrie Dreiecksmessung“. Hier wird das theoretisch Gelernte im Gelände praktisch angewandt. Die Jugendlichen lernen dabei den Umgang mit optischen Feinmessgeräten und das Erkennen von Messfehlern an der Sache und an Ort und Stelle. Auch Durchhaltevermögen, die Organisation der Arbeit und Sozialkompetenz, (alle für einen, einer für alle) gehören zu den Leitbildern der Epoche. Das Feldmesspraktikum dauert etwa sechs bis zehn Tage und wird von den Mathematiklehrern geleitet. Es findet im Klassenverband, zeitweise mit den 10.Klassen der Partnerschulen statt.

Betriebspraktikum und BJ-Woche Klasse 11

Beim Betriebspraktikum in der elften Klasse suchen sich die Schülerinnen und Schüler ihren Praktikumsplatz selbst aus. Auch in diesem Praktikum geht es darum, die Arbeitswelt kennen zu lernen und mitzuarbeiten und sich auf die jeweiligen Arbeitsbedingungen einzustellen. Allerdings ist eine tatkräftige Mitarbeit, je nach Praktikumsplatz, nicht immer möglich. Die Jugendlichen werden während ihres zweiwöchigen Praktikums betreut und soweit möglich von Lehrern der Schule an ihrem Arbeitsplatz besucht. Im Zusammenhang mit diesem Praktikum steht eine einwöchige Berufsorientierung.