Das Märchen vom Quellenwunder

Eurythmieaufführung
Seit über drei Jahrzehnten erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler der fünften und einzelne der elften Klasse während des ersten Schulhalbjahres im Eurythmieunterricht das von Rudolf Steiner verfasste Märchen vom Quellenwunder. Es erzählt Erlebnisse, die einem Jungen zuerst als naturverbundenes Kind, dann – in existenzieller Not – als junger Großstadtmensch widerfuhren. Wie so oft durch Märchen bekommt auch hier das orientalische Wort „Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist“ neue Nahrung.

Termin wird verschoben. Informationen folgen.
Saalbau, Großer Saal

Zurück zur Übersicht