Saalbau Waldorfschule Nürtingen

Kosten

Die Finanzierung von Schulen in Freier Trägerschaft wurde gesetzlich bedingt auf eine neue Basis gestellt. Künftig sollen Schulen in Freier Trägerschaft 80 % erhalten. Dies wurde in einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofes festgehalten und ist im Rahmen des Privatschulgesetzes Baden-Württemberg (PSchG) rückwirkend zum 1.8.2017 in Kraft getreten. Das Gesetz trägt dem Urteil des Verfassungsgerichtshofs vom 6. Juli 2015 Rechnung getragen, das die bisher geltenden §§ 17, 18 PSchG als mit der Landesverfassung unvereinbar angesehen hatte. Dem Urteil des Verfassungsgerichtshofes mit unserer Schule war ein jahrzehntelanger Rechtsstreit vorausgegangen, den unsere Schule stellvertretend für alle Waldorfschule im Land durchgeführt hatte.

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 23.06.2021 nach Anhörung der Vereinsmitglieder eine neue Beitragsordnung für den Bereich Schule beschlossen. Die neue Beitragsordnung war zuvor für alle Vereinsmitglieder auf der Homepage als Download einsehbar. Da in den vergangenen 5 Jahren trotz steigender Kosten keine Beitragserhöhung beschlossen wurde und angesichts stark rückläufiger Schülerzahlen war eine kräftige Erhöhung leider erforderlich. Ferner sind durch die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen erhebliche finanzielle Kosten entstanden, die umgelegt werden mussten, damit der Verein weiterhin liquide bleibt.

Der für alle Elternhäuser grundsätzlich geltende Regelschulbeitrag ergibt sich aus der ab dem 01.08.2021 geltenden Beitragsordnung. Darüber hinaus können Elternhäuser, auf die die Anforderungen zutreffen, auf Grundlage der 5%-Regelung entsprechend der Neufassung des PSchG ein einkommensabhängiges Schulgeld beantragen. Hierzu wenden Sie sich an den Beitragskreis per Mail:

beitragskreis@waldorfschule-nuertingen.de.

Weitere Einzelheiten zum Antragsverfahren und zum Beitragskreis finden Sie unter der Rubrik Gremien -> Beitragskreis.