Kinder Unterstufe

Unterricht

In der Regel beginnt jeder Schultag mit dem Hauptunterricht, eine Blockstunde mit der Dauer von gut zwei üblichen Unterrichtseinheiten. In der Unter- und Mittelstufe wird er vom Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin erteilt, in der Oberstufe von Fachlehrern. Hier werden die Basisfächer, wie z. B. Schreiben und Rechnen – später Deutsch und Mathematik, Geschichte, Geographie und die Naturwissenschaften unterrichtet. Diese Fächer werden in Epochen gegeben, d. h. sie wechseln sich in einem Turnus von ca. drei Wochen ab.

Innerhalb eines Hauptunterrichts werden Kopf, Herz und Hand angesprochen: Der eher den Intellekt ansprechende mittlere Abschnitt des Unterrichts wird meist durch Rezitation, Musik und Bewegung vorbereitet und mit einer Erzählung abgerundet.

Nach dem Hauptunterricht schließt sich der Fachunterricht an, der auch schon in der Unterstufe von Fachlehrern unterrichtet wird. Hier haben die Fremdsprachen, Musik, Eurythmie und Sport sowie die handwerklich praktischen Fächer, wie Handarbeit, Werken und Gartenbau ihren Platz. Meist wird jede Fachstunde einem Fach gewidmet, aber insbesondere die praktischen Fächer dauern gerne eine Doppelstunde.

Unterrichtszeiten

  • 07:45 – 09:25 Uhr Hauptunterricht
  • 09:40 – 10:25 Uhr 1. Fachstunde
  • 10:30 – 11:15 Uhr 2. Fachstunde
  • 11:20 – 12:05 Uhr 3. Fachstunde
  • 12:10 – 12:55 Uhr 4. Fachstunde
  • 13:00 – 13:45 Uhr Mittagspause oder Aufsetzerstunde
  • 13:50 – 14:35 Uhr 5. Fachstunde
  • 14:40 – 15:25 Uhr 6. Fachstunde